Brewmaster Ed.10 Weizen Doppelbock

Fruchtig-wuchtige Hefe führt die Brewmaster Editions in die zweistellige Generation

Wiederum entspringt eine neue Schöpfung den kreativen Händen der Braumeister der Doppelleu Brauwerkstatt. Die zehnte Ausgabe der limitierten Auflagen steht unter dem Zeichen des Weizen Doppelbocks.

Die zehnte limitierte Auflage

Der Bierstil des Weizen Doppelbocks ist in Deutschland – wo die beiden Braumeister Philipp Wagner und Patrick Thomi studiert haben – schon lange verbreitet. Und da die Saison gerade passt, ist er die optimale Wahl für die nächste Brewmaster Edition. So steckt hinter der neuen Rezeptur nicht nur ein gehöriges Stück Nostalgie, sondern auch die richtige Jahreszeit.

Der Biertyp

Beim Brauen der limitierten Auflage hat sich Doppelleu nicht nur auf das traditionelle Rezept konzentriert, sondern aufmerksam die Studien verfolgt, bei denen mit Glukose experimentiert wird um das intensive Bananenaroma noch stärker hervorzuheben. Und da unsere Braumeister gerade diese fruchtige Besonderheit am Weizen lieben, lag es auf der Hand, dass auch in der Brauwerkstatt in Winterthur mit zusätzlicher Glukose gearbeitet werden soll.

Das Ziel der Brewmaster Ed.10 war, einen gut trinkbaren Weizen Doppelbock zu erreichen, der mit einer herrlichen Bananennote überzeugt und doch nicht so schwer und mächtig auftritt, wie das seine Kategorienbrüder in der Regel tun. Um ein Weizendoppelbock zu werden, muss ein Bier die Stammwürze von über 18 Plato erreichen – das hat die Brewmaster Ed.10 geschafft. Bis heute als einer der wenigen in der Schweiz.

Der Hopfen

Für einen traditionellen deutschen Bierstil passt natürlich auch ein traditioneller deutscher Hopfen. Das Schwergewicht liegt beim Tettnanger, der dezent und unaufdringlich das Bier begleiten soll. Denn der Weizen Doppelbock ist keinesfalls ein hopfenlastiges Bier, sondern lebt hauptsächlich von der Hefe.

Das Malz

Über 50% des Malzes in der neuen Brewmaster Edition besteht aus Weizen. Ausserdem wird Gerstenmalz - auch in Form von Karamellmalz - beigemischt um eine ausgewogene Malzigkeit und einen harmonischen Körper zu erreichen.

Die Hefe

Die Schwerstarbeit beim Weizen Doppelbock verrichtet die Hefe. Denn sie vergärt ein Bier, welches 8.2% vol erreicht. Der verwendete Hefetyp wurde speziell für Weizenbiere in Deutschland gezüchtet und steht für besonders fruchtige Aromen. Ihre Leistungsfähigkeit ist überdurchschnittlich und kann somit höhere Alkoholvolumen im Bier erreichen – nicht zuletzt auch durch die starken Fruchtester, welche das typische Bananenaroma sehr dominant entwickeln. Die während dem Brauvorgang zugefügte Glukose lässt die Hefe noch mehr fruchtige Aromastoffe bilden und führt zu schlankerem Körper und dadurch leichterem Trinkgefühl als bei anderen Weizenstarkbieren.

Das Bier

Das kräftige Honiggelb verstärkt sich durch die hefetrübe Optik. In der Nase stechen deutlich Bananenaromen mit frischen Hefe- und leichten Karamellnoten hervor. Der spritzige und erfrischende Gaumen bleibt nach Genuss trotzdem leicht und gibt dem sanften Körper eine ausgewogene Säure.

Verfügbarkeit

Die Brewmaster Ed.10 Weizen Doppelbock ist verfügbar solange Vorrat und in den knapp 300 grössten Coop Filialen der Deutschschweiz, in allen Filialen des Rio Getränkemarktes und auf Bestellung bei jedem Getränkehändler der Schweiz.

 

Brewmaster Limited Ed.10 Weizendoppelbock

Link